Dieses bekannte Rezept für vegane Zimtschnecken musst du ausprobieren! Wenn du nach dem idealen veganen Rezept suchst, welches einfach zuzubereiten ist und perfekt für Brunchs, Geburtstage oder gemütliche Sonntagsfrühstücke brauchst, dann ist dieses Rezept das richtige. Deine Gäste werden es lieben. Die veganen Zimtschnecken stehen dem Original in Nichts nach. Sie haben eine köstlich cremige Glasur und sind weich, locker und megalecker. Perfekt auch für Feiertage oder andere Events.
Wie du die veganen Zimtschnecken zaubern kannst, was du beachten solltest und welche veganen Alternativen ich verwende, erfährst du in diesem Beitrag.

Gesunde und vegane Zimtschnecken

Alles was richtig gut schmeckt ist ungesund und hat viele Kalorien! Falsch, das stimmt nicht. Bei diesen Zimtschnecken habe ich den Industriezucker weggelassen. Stattdessen habe ich Kokosblütenzucker verwendet. Beim herkömmlichen Industriezucker, oder auch weißer Zucker genannt, steigt der Blutzuckerspiegel superschnell an und lässt uns schnell satt werden. Aber eben nicht lange und dann kommen die typischen Heißhungerattacken Tolle Zuckeralternativen sind auch:

  • Xylit (Birkenzucker)
  • Dattelsüße
  • Obstmark
  • Kokosblütenzucker
  • Erythrit
  • Stevia

So gelingt der Hefeteig

Bist du auch ein Kandidat, der vor Hefeteig zurückschreckt? Keine Angst, denn dieser Teig ist wirklich easy zuzubereiten und ein Muss für leckere vegane Zimtschnecken. Etwas Geduld brauchst du aber. Denn die Gehzeit ist das wichtigste beim Hefeteig. Der Rest geht ganz von allein, also fast. Am besten erwärmst du die Milch und lässt die Hefe darin auflösen. Dann kannst du die Hefe-Milch-Mischung zur Mehlmischung geben, alles zu einem Teig kneten und für mindestens 1 Stunde an einem warmen Ort ziehen lassen. Wenn du anschließend die Zimt-Zucker-Masse draufgegeben hast und den Teig zu den typischen Schnecken gedreht hast, dann lässt du sie noch einmal 20 Minuten gehen, bevor du sie in Ofen packst.

Vegane Zimtschnecken Füllung

Die klassischen Zimtschnecken Füllung besteht aus Butter, Zimt und Zucker. Veganen Butterersatz kannst du entweder easy im Supermarkt deines Vertrauens kaufen oder du machst die Butter einfach selbst. Das Rezept findest du hier. Die ideale Mischung ist:

  • 100 g vegane Butter
  • 70 g Zucker
  • 2-3 TL Zimt

Damit lässt sich die Mischung superleicht auf dem Hefeteig verstreichen, ist nicht zu fest und ideal für die perfekten Zimtschnecken. Wenn du die Kanelbullar, wie sie in Schweden genannt werden, allerdings etwas aufpimpen willst, dann gibt es noch diese tollen Möglichkeiten.

  • Obst wie Äpfel oder Birnen als Füllung
  • Vegane Schokodrops
  • Leckere Karamellsauce

Rezept: Vegane Zimtschnecken – so leicht gehen die skandinavischen Köstlichkeiten

Zubereitungszeit 3 Stdn.
Gericht Dessert
Portionen 10

Zutaten
  

Für den Hefeteig:

  • 300 ml Pflanzendrink deiner Wahl
  • 60 g vegane Butter oder Kokosfett
  • 500 g Weizenmehl (Typ 405 oder 550)
  • 21 g frische Hefe
  • 50 g Kokosblütenzucker
  • ½ TL Salz

Für die Füllung:

  • 100 g vegane Butter
  • 70 g Kokosblütenzucker oder brauner Zucker
  • 1-2 EL Zimt

Für die Glasur:

  • 100 g Puderzucker
  • 1-2 EL Pflanzendrink

Anleitungen
 

  • Pflanzendrink erwärmen und die Hefe darin auflösen.
  • Mehl, Zucker, Salz in eine Schüssel geben und die Milch-Hefe-Mischung dazugeben.
  • Alles zu einem homogenen Teig kneten.
  • Anschließend für 1 Stunde an einem warmen Ort ruhen lassen.
  • Für die Füllung die Butter schmelzen lassen und Zucker und Zimt unterrühren.
  • Den Teig zu einem Rechteck ausrollen (ca. 30×40 cm).
  • Die Füllung dünn aufstreichen und von der langen Seite her aufrollen.
  • 10 Scheiben schneiden und in eine runde gefettete Kuchenform geben.
  • Nochmals 20 Min. ruhen lassen.
  • Bei 180°C für ca. 25. Min. backen.
  • Für die Glasur einfach alle Zutaten aufschlagen und über die noch warmen Zimtschnecken geben.

Notizen

Warum diese veganen Zimtschnecken dich überzeugen werden

Für vegane Zimtschnecken verwenden wir vegane Butter statt echter Butter und Mandeldrink statt Kuhmilch. Diese Substitutionen sind sehr einfach und haben keinen Einfluss auf den Geschmack des Rezepts. Du kannst mir glauben, sie schmecken wie das Original.
  • Sie ähneln im Geschmack traditionellen Zimtschnecken, sind aber vegan und milchfrei.
  • Dieses Rezept ist einfach und leicht zu befolgen; Lass dich vom Hefeteig nicht einschüchtern; Die Schritte sind einfach genug!
  • Hergestellt aus nur 9 Grundkomponenten!
  • Sie sind ideal für Feiertage und Wochenendbrunch.

Tipps und Tricks – Wie man vegane Zimtschnecken zubereitet

Auch wenn die Zimtschnecken nicht schwer zuzubereiten sind, erfordern sie etwas Aufmerksamkeit und Zeit, also plane genügend Zeit dafür ein! Lass dich nicht einschüchtern, so schwer ist das Rezept nicht.
  • Hefe und Milch mischen: Hefe und Milch mischen, bis sich die Hefe aufgelöst hat.
  • Teig machen: Den Teig nicht zu lange kneten, nur solange bis ein homogener Teig entsteht. Wenn der Teig zu klebrig sein sollte, einfach noch etwas Mehl hinzugeben.
  • Teig gehen lassen: Teig für mindestens 1 Stunde an einem warmen Ort zugedeckt gehen lassen.
  • Den Teig ausrollen: Den Teig am besten zu einem Rechteck (30×60 cm) ausrollen.
  • Zimt-Zucker-Mischung aufstreichen: Die Zimt-Zucker-Mischung dünn aufstreichen und von der langen Seite dünn aufrollen.
  • „Brötchen“ aufgehen lassen: Nochmals die Stücke für ca. 20 Min. gehen lassen.
  • Backen: Brötchen in einem vorgeheizten Ofen 20 bis 25 Minuten backen oder bis sie goldbraun, durchgegart und nicht mehr teigig sind.
  • Glasur herstellen: Während die Zimtschnecken abkühlen, bereite die die Glasur vor, indem du den Puderzucker und den Pflanzendrink in einer Rührschüssel zu einer glatten Masse mischt.
  • Servieren: Warme Zimtschnecken mit Glasur überzogen servieren.