Das Blitzrezept, das ich dir heute vorstelle, ist dein Eintritt in die Welt der asiatischen Rezepte vegan – denn wer brauch schon Fisch und Fleisch, wenn er die Aromen der asiatischen Küche zur Verfügung hat. Aber keine Sorge, du musst nicht in den asiatischen Supermarkt oder Spezialhandel – alle Zutaten, die du brauchst, gibt es im Supermarkt.

Das Rezept ist wie alle Rezepte von meiner Seite unglaublich wandelbar. Ich habe für das Asia-Gemüse Mangold, Brokkoli und Paprika verwendet, weil ich das noch zuhause hatte, aber du kannst genauso gut zu Asia-TK-Gemüse greifen oder Möhren, Weißkohl und Zucchini verwenden.

Probiere das 20-Minuten Rezept unbedingt aus.

Für mich gilt: einfach und schnell soll es gehen. Ich will nicht 1 Stunde in der Küche stehen, wenn ich ein leckeres Mittagessen oder schnelles Abendessen zubereite. Klar, am Wochenende oder wenn Gäste kommen, darf es auch mal etwas länger dauern und aufwendig sein, aber im Alltag gilt schnell und einfach.

Das klappt mit asiatischen Rezepten fast immer. Wieso?

  • Es gibt super hochwertige fertige Würzsoßen wie No-Fish-Sauce, Sojasoße usw.
  • Asiatische Nudeln sind sehr schnell gar
  • Asia-TK-Gemüse ist super schnell gar
  • Asiaten garen das Gemüse bissfest

Mein Rezept besteht im Grund nur aus Nudeln, Gemüse und einer super leckeren Erdnusssoße. Du brauchst also nur wenige Zutaten.

Rezept: Mie-Nudeln mit Gemüse

Das Rezept lässt sich super vorbereiten, wenn man das Gemüse schneidet oder TK-Gemüse verwendet. Die Nudeln übergieße ich nur mit heißem Wasser und die Soße ist mit dem Pürierstab schnell zubereitet. (Achte darauf, dass deine Mie-Nudeln ohne Ei sind)
Gericht Hauptgericht
Land & Region Asiatisch
Portionen 4

Zutaten
  

  • 800 g gemischtes Gemüse (Brokkoli, Paprika, Mangold, Möhren o.ä.)
  • 2 EL Kokosöl
  • 4 EL Sojasoße
  • 1 Dose Kokosmilch à 400 g
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 3 EL Erdnussmus
  • ½ TL Chilipulver

Anleitungen
 

  • Das Gemüse waschen, putzen und in feine Streifen bzw. Röschen schneiden. Je feiner, umso kürzer die Garzeit.
  • Das Öl in einer großen Pfanne bzw. einem großen Wok erhitzen und das Gemüse darin 7 Min. bissfest unter Rühren anbraten.
  • Inzwischen die Mie-Nudeln in einer Schüssel mit kochendem Wasser aus dem Wasserkocher überbrühen.
  • Für die Soße die Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. In einem kleinen Topf mit 1 EL Öl anbraten, mit Kokosmilch ablöschen und Erdnussmus dazugeben. Mit Chilipulver würzen und auf Wunsch pürieren.
  • Das Gemüse mit Sojasoße ablöschen und Nudeln und Gemüse in tiefe Teller portionieren. Mit Erdnussoße beträufeln und servieren.
  • Auf Wunsch kann das Gericht mit Koriander oder Thai-Basilikum garniert werden.

Notizen

Asiatische Suppe vegan

Weißt du, was das geile an meinem Rezept ist? Du kannst es easy auch als Suppe zubereiten, in dem du das Ganze mit einer Miso-Brühe aufgießt. Im Bio-Supermarkt findest du verschiedene Miso-Sorten – ich liebe das helle Miso von Fairment und es eignet sich super für Suppen. Du kannst z.B. einen Löffel des Miso in ein Schraubglas geben, die gegarten Zutaten von oben dazu und am nächsten Tag einfach mit kochendem Wasser aus dem Wasserkocher übergießen.

Beste asiatische Rezepte vegan

Vielleicht kennst du das: Du ist bei Asia oder Thai deines Vertrauens und es schmeckt einfach soooo gut. Die Würzung stimmt, es ist immer genug Soße, das Gemüse ist bissfest. Tja, die wissen natürlich genau was sie machen und das Geheimnis liegt darin: Sie geizen nicht mit Zutaten. Oft wird nämlich zu wenig Thaipaste oder Erdnussmus verwendet und das Rezept schmeckt langweilig. Deshalb ist mein Tipp: Immer reichlich Gewürze und Pasten verwenden, damit es original schmeckt wie beim Asiaten.