Heute habe ich für dich das ultimative Rezept für vegane Burger! Wir machen heute leckere sojafreie und proteinreiche Burger die Vegetarier, Fleischesser und natürlich Veganer voll und ganz überzeugen – versprochen. Ich habe sogar den Test gemacht und es ist nicht aufgefallen, dass es sich hierbei nicht um Fleisch, sondern um eine pflanzliche Alternative handelt. Verrückt, oder?

Wenn du also nach einem easy peasy Burger Rezept suchst, dann bist du heute hier genau richtig. Gemeinsam machen wir Bohnen-Patties! Warum Bohnen besonders gut geeignet sind oder welche weiteren pflanzlichen Zutaten für die Zubereitung von veganen Burgern geeignet sind, erfährst du hier in diesem Beitrag.

Vegane Burger Patties

Es gibt viele Möglichkeiten vegane Patties zuzubereiten.

Du kannst ein Burger Pattie mit Fleischersatz zubereiten oder auch aus reinem Gemüse. Die Möglichkeiten sind endlos und bietet ganz viel Abwechslung. Die Zutaten bekommst du eigentlich in jedem Supermarkt und sie lassen sich ganz leicht und schnell zubereiten. Ich habe mich heute für die Zubereitung mit schwarzen Bohnen entschieden. Wie das geht, kannst du weiter unten lesen.

Vegane Burger – Schwarze Bohnen

Diese Burger sind komplett sojafrei, da ich mich nicht für Tofu oder Seitan entschieden habe. Meine Wahl fiel auf schwarze Bohnen und somit habe ich eine tolle Proteinbombe kreiert. Aus Bohnen kann man eben nicht nur leckere Brownies machen, sondern auch vegane Burger. Doch was sind jetzt eigentlich die Vorteile von schwarzen Bohnen:

  • Enthalten viele Ballaststoffe
  • Antioxidantien
  • Sorgen für gesunde und schöne Haut
  • Gut für die Haare

Geschmacklich sind sie süß, etwas bitter aber dennoch schön nussig. Also ideal für viele leckere vegane Rezepte.

Gesunde Burger selbst gemacht

Wie der Name schon sagt, sind die schwarzen Bohnen die Hauptdarsteller in meinem Burger. Außerdem verwende ich noch Haferflocken, die als Ei-Ersatz gelten, denn sie sorgen für die nötige Bindung. Damit das Pattie noch fluffiger wird, nehm ich noch eine Portion Chiasamen. Wenn du noch mehr zum Thema Ei-Ersatz wissen willst, dann melde dich zu unserem Newsletter an und bekomm eine gratis Ei-Ersatzliste zum Downloaden.

Schwarze Bohnen sind sehr eiweißhaltig und so erinnern sie geschmacklich wirklich sehr an Fleisch.

Veganer Burger – Rezept

Legen wir los und machen vegane Burger. Das großartige daran ist, dass wir nicht einmal einen Grill brauchen, sondern einfach nur einen Ofen. Ein weiterer Vorteil, denn dann gibt es weniger sauber zu machen.
Zubereitungszeit 20 Min.
Gericht Vegane Burger

Zutaten
  

  • 3 EL Chiasamen
  • 1 Dose schwarze Bohnen
  • 1 Zwiebel
  • 150 g Haferflocken
  • 80 g Tomatenmark
  • 1 EL Kreuzkümmel
  • 1 EL Paprikapulver
  • Salz und Pfeffer
  • 4 Burgerbrötchen
  • 3 Tomaten
  • 2 Avocados
  • 1 TL Zitronensaft
  • Nachos
  • Veganer Käse

Anleitungen
 

  • Backofen vorheizen auf 220°C.
  • Die Chia-Samen mit 50 ml heißem Wasser etwas quellen lassen.
  • Zwiebel schälen und fein würfeln.
  • Bohnen, Haferflocken, Tomatenmark, die Hälfte der Zwiebeln und die Chiasamen zu einer groben Masse mixen und mit Gewürzen abschmecken.
  • Aus der Masse Patties formen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und im Ofen für ca. 15 Min. backen. Kurz wenden, den Käse darauflegen und noch einmal 5-10 Min. im Ofen lassen.
  • Tomaten fein würfeln und mit der Zwiebel verrühren.
  • Das Avocadofleisch mit einer Gabel zerdrücken und mit Salz, Zitronen und Pfeffer abschmecken.
  • Die Brötchen halbieren, die Tomaten darauf verteilen und das Pattie hinzugeben. Avocadocreme auf das Pattie geben und die Nachos darauf verteilen.

Notizen

Burgerbrötchen – Rezept gibt es hier.
Keyword Veganer Burger

Selbstgemachte Burger Buns vegan

In einen saftigen veganen Burger zu beißen, ist einfach ein Genuss. Nicht nur das Pattie ist hierbei wichtig, sondern das Brötchen ist der Schlüssel zum leckeren Geschmack. Alles fällt und steht mit dem Burger Brötchen vegan.

Bei einem veganen Burger kommt selbstverständlich kein Fleisch auf das Burger Brötchen, das ist klar. Doch auch die Burger Brötchen sollen vegan sein und ohne tierische Produkte zubereitet werden. Im Supermarkt findest du zwar einige Burger Buns auf Pflanzenbasis, die für die vegane Ernährung großartig sind, aber wir wollen Burger Brötchen selbst machen, denn frisch gebackene und fluffige Hamburger Brötchen schmecken einfach viel besser.
Brioche Burger Buns haben sich zu einem wahren Trend entwickelt, denn die französische Variante der Hamburger Buns ist so weich und fluffig und gar nicht schwer zuzubereiten.

Burger vegan – Tipps und Tricks

Burger Patties kannst du im Kühlschrank 2-3 Tage im Kühlschrank aufbewahren und im Ofen ganz klasse erwärmen. Wenn du übrig gebliebene Patties einfrieren möchtest, dann leg sie am besten einzeln in einen Gefrierbeutel und frier sie für 2-3 Monate ein. Bei Bedarf einfach rausholen und im Toaster auftauen – Voila! Fertig ist der Burger.

Guten Appetit!